band

Biografie

Die Band “Tu Es” setzt sich augenblicklich aus vier Mitgliedern zusammen:

Alex: Gitarre
Arne: Bass
Eric: Gitarre, Vocals
Robert: Drums

Robert und Alex, welche nach eigener Aussage “schon immer da” waren, begannen ca. 2006 zusammen im Keller eines Berlin-Friedrichshainer Gemeindehauses gemeinsam zu musizieren. Inspiriert von den Werken Metallicas entwickelte Alex schon früh seine Affinität zu thrashigen Riffs. 2007 gründeten sie zusammen mit Arne, welcher die gleiche Schule wie Alex besuchte, und zwei weiteren Schulfreunden (Gitarre und Bass) die Band “Dropped”. Arne belegte zu dem Zeitpunkt den Posten des Organisten. Um auf einer Schulveranstaltung einige Coversongs zum Besten geben zu können, fragte Alex Eric, welcher vorher mit der Band “Exmensch” in Erscheinung getreten war, ob er die Band gesanglich unterstützen würde. Es folgten einige Auftritte. Nach internen Streitigkeiten verließen Bass und Gitarre die Band, welche sich daraufhin in “Tremenz” umbenannte. Arne spielte weiterhin Synthesizer, Eric übernahm die Rolle des Bassisten. Die Musik dieser Schaffensperiode kann mit den Worten “Industrial Disco Metal” beschrieben werden.

Nach einigen Besetzungswechseln und Proberaumumzügen (zwischenzeitlich verließ Arne die Band) gründeten Alex (Gitarre), Arne (Bass), Eric (Gesang), Robert (Drums) und Peter (Trompete) 2009 die Band “Tu Es”. Das mysteriöse Verschwinden des in der Band sehr beliebten Trompeters zwang die vier übrigen Bandmitglieder, ihre Musik neu zu erfinden. Als musikalischer Kopf der Gruppe hatte Peter den Sound der Band maßgeblich geprägt. Auch wenn Eric seitdem versuchte, die Trompetensoli Peters auf der Gitarre nachzuempfinden, bleibt nur ein Schatten der Virtuosität und Genialität Peters zurück. Noch heute haftet der Musik von “Tu Es” eine melancholische Grundstimmung an, welche sich auf diesen Verlust zurückführen lässt. Seit 2014 betreibt die Band außerdem das “Institut für Hardcoreforschung” unter der Leitung von Dr. H.C. Arn. Das Institut forscht in den Bereichen Zerrkunde und angewandter Rauschologie und entwickelt eigene Soundpakete unter dem Namen “Arnpeg”.

NurIdioten

Musikstil

Die Band beschreibt die Musik mit folgenden Worten: “Dezent progressiver Hard Rock mit Blues-, Metal- und Stonereinflüssen”.

Einige Zuhörereindrücke sind: “Balladesk”, “Voll geil” oder “Mädchenmusik”.

Die Band überzeugt mit einem ausgewogenen Sound, bei dem sich satte, tief verzerrte Passagen und warme Cleanparts die Hand reichen. Oft stehen willkürlich wirkende, vom Standard-Rock-Song-Schema abweichende Songstrukturen im Fokus.

Das Spektrum der Band reicht von sehr kurzen, punkig-schnellen Songs über verspielte Instrumentalstücke hin zu epischen, bis zu fünfzehnminütigen Reisen in die (manchmal absurd anmutende) Gedankenwelt der Musiker, welche mit melismatischem Gesang untermalt werden. Die Texte sind hauptsächlich in Englischer Sprache verfasst, es existieren jedoch auch Songs auf Deutsch. Die Musik hat einen melancholischen Unterton; viele der Songs behandeln ein emotionales Thema. Nichtsdestotrotz stehen der Band eindeutig der Spaß am Musizieren und die Lebensfreude im Vordergrund.